Fanfarenzug Bärenfanger
Neujahrsfeier

Wir schreiben das Jahr 2014.
Von dieser Stelle wünsche ich allen Lesern und Besuchern dieser Homepage ein glückliches, erfolgreiches und vor allem gesundes
Jahr 2014.

Da das vergangene Jahr so unerwartet endete, fanden wir keine Zeit für eine gemeinsame Weihnachtsfeier. Diesen Terminengpass zur Weihnachtszeit kennen wir schon seit Jahren und umgingen diesen mit unserer
Neujahrsfeier 2014.

Die Neujahrsfeier fand wie in den Jahren zuvor im Festsaal "Birkhof" statt. Der Großteil unserer Zugmitglieder trafen sich aber schon früher am Wanderparkplatz "Bahnhöfle".
Bei einer herrlichen Aussicht gab es Glühwein oder Punsch, bevor man gemeinsam über die Trasse der alten Härtsfeldbahn in Richtung Birkhof lief.
Zuvor hatte unser Franzl schon ganze Arbeit geleistet und den Festsaal mit Saalbetreiber Schorsch schön hergerichtet. Hausherr Schorsch stand auch beim Eintreffen der Wandersleute mit einem Willkommenstrunk an der Theke bereit.
Die Wichtelgeschenke am Eingang abgelegt, suchte sich jeder seinen Platz. Die Meisten haben hier eh schon Stammplätze.
Unser technischer Leiter "Stecker" machte sich rechtzeitig auf den Weg um das bestellte Essen herbeizuschaffen.
Leckere Pizzen und Nudelgerichte aus dem Hause "Incontro" standen zum Verzehr bereit. Dazu gab es selbstgemachte Salate.
Ob Nudelpizza, Funghi oder Speziale. Wer hier hungrig blieb ist selber schuld. Für mich waren meine guten Vorsätze bezüglich "Wareneingangskontrolle bei der Nahrungsaufnahme" schon den Bach runter gegangen. Egal, in knapp 12 Monaten habe ich ja nochmal die Chance!
Nach dem Essen wurde gewichtelt. Für die Neuzugänge gab Wichtelbeauftragte Jule nochmals die Regeln bekannt.
Und schon ging es los! Die Würfel kreisten und bei jeder gewürfelten 6 wechselte so manches Päckchen den Besitzer. Auch in diesem Jahr waren es wieder die großen Geschenke, die jeder haben wollte.
Nachdem die Würfelzeit abgelaufen war, durfte jeder seinen "Hauptgewinn" auspacken und zum Teil auch vorführen. So wie Vera ihren neu erstandenen Badeanzug.
Manu bekam etwas dekoratives und Tom was für die Figur. Also jeder etwas, von dem er schon genug hat.
Heinz wurden Hörner in Form eines Geweihs aufgesetzt.
Der Flaschenhalter, den Franzl erwichtelt hatte, diente noch den ganzen Abend als Grundlage für Schwerpunktsexperimente.
Lustig und fröhlich, wie schon in den Jahren zuvor, endete diese
Neujahrsfeier zur vorgerückten Stunde.

Wir machen Druck

www.druckereibieg.de


 
 
  geändert am 08.01.14 (mb)